Malerarbeiten in einem Berliner Jugendstil Treppenhaus

In dem Treppenhaus in der Hochstädter Straße (Berlin) wurden hauptsächlich Malerarbeiten von Malermeister / staatl. gepr. Techniker Norbert Schimpf und seinem Maler – Team ausgeführt. Wir haben uns auf die Restaurierung und Gestaltung von Treppenhäusern spezialisiert.

In dem aus dem Jugendstil stammenden Treppenhaus haben wir auf das Paneel verzichtet und dafür einen Sockel mit koboldblauem Begleitstrich und aufliegender Kassetten angebracht. Die Traljen wurden mit einer Schellack – Lasur beschichtet.


VORHER

Die Originaltraljen aus dem Jugendstil wurden gereinigt und mit einer Schelllack – Lasur überarbeitet.Original - Traljen in Schelllack


NACHHER

Berlin -er Altbautür im Treppenhaus von vor der Überarbeitung von Malermeister / staatl. gepr. TechnikerTüren in Lack – Braun


Wandflächen vor den Malerarbeiten / Treppenhaus in Berlin, incl. das schließen der Kabelschlitze.Lackpaneel Schlitze wurden von uns geschlossen


Der Sockel im Treppenhaus aus dem Jugendstil wurde tiefer gesetzt und gibt dem Treppenhaus mehr Höhe. Der Begleitstrich in Koboldblau ist komplementär zu den in Ochsenblut gehaltenen Holzbauteilen.  Mein Unternehmen Malermeister u. staatl. gepr. Techniker Norbert Schimpf führt Restaurierung -en, Gestaltung -en und Malerarbeiten aus. Wir haben uns auf Treppenhäuser spezialisiert.Traljen wurden gereinigt, Fehlstellen retuschiert und mit Schellack überarbeitet


Die Traljen im Treppenhaus wurden mit einer Schellack – Lasur überarbeitet. Die Altbau Türen wurden in Ochsenblut, komplementär zum begleitstrich von Malermeister Norbert Schimpf (staatl. gepr. Techniker) überarbeitet. Malermeister Norbert Schimpf ist überwiegend in Berlin tätig und findet sein Arbeitsfeld in der Restaurierung und Gestaltung von Treppenhäusern. Neben den Malerarbeiten bieten wir das Komplettpacket Treppenhaus (Fußboden, Paneelleiste …) an.eiten Berlin, Restaurierung Berlin, Spachteltechnik, Kalkspachtel, Schablonen SchablonentechnikHolzbauteile in Ochsenblut mit Koboldblauem Begleitestrich über dem Sockel


Die mit Schellack - Lasur überarbeiteten Traljen sind stimmig mit den in Ochsenblut gehaltenen Holzbauteilen. Der Sockel in dem aus dem Jugendstil stammenden Treppenhaus aus Berlin wurde gewählt um dem Treppenhaus mehr höhe zu geben. Darüber sitzen Oberwandkassetten. Das Linoleum stammt noch aus der Bebauungszeit. Das Konzept als auch die Malerarbeiten stammen von Malermeister / staatl. gepr. Techniker Norbert Schimpf.Linoleum noch im Original


Das Treppenhaus aus dem Jugendstil wurde von der Firma Malermeister / staatl. gepr. Techniker Norbert Schimpf Gestaltet. Neben den Malerarbeiten bietet Malermeister Schimpf das Kompletpacket im Treppenhaus an. Um mehr Raumhöhe zu gewinnen haben wir auf das Paneel verzichtet und dafür einen Sockel aufgebracht.  An den Traljen wurde eine Schelllack – Lasur aufgebracht.Jugendstil - Treppenhaus mit Band über dem Sockel


An den Oberwänden hat wurde eine Kassettierung angebracht. Diese hat das Treppenhaus neu gegliedert. Der Begleitstrich trennt den Sockel von der Oberwand. Alle Malerarbeiten wurden von Norbert Schimpf, Malermeister und Spezialist für Altbau und Treppenhäuser ausgeführt.Einfache Kassetten an den Wandflächen


Alle Malerarbeiten in dem aus dem Jugendstil stammenden Treppenhaus wurden von Malermeister Norbert Schimpf und seinen Maler – Gesellen ausgeführt. Vielen Dank für den Besuch dieser Seite. Ich hoffe Sie haben Anregungen für ihre Arbeiten im Treppenhaus erhalten. Ihr Norbert Schimpf, MalermeisterFensterscheiben mit Jugendstil - Ornamenten