Hagenauer Straße  

Denkmal 

Restaurierung eines gründerzeitlichen Treppenhauses, in Berlin Prenzlauer Berg, mit Wand-Schablonierung  und Deckenmalerei.

Malermeister und staatl. gepr. Techniker Norbert Schimpf hat im Treppenhaus aus der Gründerzeit an den Deckenmalereien und Wand- Schablonen eine Restaurierung und Rekonstruktion ausgeführt. An den Türflächen wurde eine Holzimitation / Holzmalerei restauriert.

Durchfahrt eines Berliner Treppenhauses aus der Gründerzeit mit Schablonentechnik / Schablonierung und Paneel mit Begleitstrich. Der Stuck wurde in Lasurtechnik überarbeitet. Die Malerarbeiten und die Restaurierung hat der Malerbetrieb Malermeister Schimpf im Treppenhaus und Durchfahrt Hagenauer Straße angefertigt.

Rekonstruktion der Durchfahrt, im Original Gründerzeit

 

Den Stuck aus der Gründerzeit Durchfahrt hat Malermeister Norbert Schimpf als Lasur in Lasurtechnik ausgeführt. Bevor der Stuck so lasiert werden kann ist es notwendig die Malerarbeiten als tragfähigen Untergrund für die Lasur herzustellen. Die Wandflächen wurden als Schablone in Schablonentechnik angefertigt. Die Schablonen hat Malermeister /& Malerbetrieb Schimpf selber hergestellt.

Stuck wurde mit einer Lasur überarbeitet


An einer Gipskartonplatte im Treppenhaus der Hagenauer Straße wurden die Malerarbeiten vom Maler – Innungsbetrieb Malermeister Schimpf so ausgeführt, dass danach auf diesem Medium eine Holzimitation / Holzmalerei vom Malerbetrieb Malermeister Norbert Schimpf aufgemalt werden konnte. Des weiteren wurden schöne und dekorative Malerarbeiten an den Wandflächen als Schablonen / Schablonierung mit Begleitstrich angefertigt. An den Deckenflächen hat die Firma Restaurierung und Gestaltung – Exklusive Malerarbeiten eine Deckenmalerei Restauriert und Rekonstruiert. Das Treppenhaus befindet sich in Berlin Prenzlauer Berg nahe der Kulturbrauerei. Die Malereien stammen aus der Gründerzeit.

Gipskartonplatte als Tür Holzimitation bemalt


Deckenmalerei der Gründerzeitdecke vor der Restaurierung vom Innungsbetrieb Malermeister Schimpf.

Treppenhaus vor Restaurierung


Schablonen, Schablonierung vor der Restaurierung von Malerbetrieb Norbert Schimpf.

Originalfarbton hinter einem Klingelschild


Restaurierung des Treppenhauses Hagenauerstarße 10 von Malermeister und Maler – Innungsbetrieb Norbert Schimpf. Die Deckenmalerei an den Lauf- und Podestdecken wurden restauriert. Hierfür wurden Schablonen, Pausen und begleitstriche angebracht. Als Exklusive Malerarbeiten zählen auch die Restaurierten und Rekonstruierten Wandflächen mit einer Gründerzeit – Schablonierung in Kassetten und Begleitstrich. Die Schablonen wurden nach der Schablonierung mit einer Lasur überzogen.

Treppenhaus nach der Reinigung und Restaurierung der Deckenmalerei und Wand-Schablonen


Die Deckenmalerei im Treppenhaus Hagenauer Straße (Berlin, Prenzlauer Berg) aus der Gründerzeit wurde mit Knochenleim angesetzt. Malermeister & staatl. gepr. Techniker Norbert Schimpf hat sich auf die Restaurierung und Exklusive Malerarbeiten im Treppenhaus spezialisiert.

Gründerzeit - Deckenmalerei mit Knochemleim


Die Traljen im Treppenhaus wurden mit Schalllack lackiert. An den Deckenflächen hat Malermeister & staatl. gepr. Techniker Norbert Schimpf eine Restaurierung und Rekonstruktion an den Nebenpodestdecken  hergestellt. Zudem hat die Firma Restaurierung und Gestaltung – Exklusive Malerarbeiten Norbert Schimpf an den Wandflächen Schablonen  Schablonierung Restauriert. Das Treppenhaus befindet sich in Berlin Prenzlauer Berg.

Gründerzeit, Traljen mit Schelllack


Dieses Treppenhaus hat der Maler – Innungsbetrieb Malermeister, staatl. gepr. Techniker Exklusive Malerarbeiten Restauriert und Rekonstruiert. An den Türen in der Hagenauer Straße wurde eine Holzimitation / Holzmalerei im Stil der Gründerzeit als Lasurtechnik gemalt. In der Berliner Gründerzeit war es üblich die Wandflächen ganzflächig mit Schablonen zu Schablonieren. Diese wurden in Kassetten gegliedert und mit Begleitstrichen verziert. Um die Rekonstruktion an der restaurierung anzupassen hat Malerbetrieb Malermeister Schimpf (Innungsbetrieb) eine Lasur als Patina aufgebracht. An den Deckenflächen wurde meist mit Knochenleim oder in Öl eine Deckenmalerei angebracht. Gemalt wurde sie als Pause in Schablonierung mit Begleitstrichen.

Türen in Holzimitation


 

Die Deckenmalerei wurde mit Schablone, als Malerei und mit Begleitstrichen restauriert. An den Wandflächen wurde die vorhandene Schablonierung aus der Gründerzeit gereinigt, Restauriert und zum Teil rekonstruiert. Bei der Restaurierung wurde mit den vorhandenen Farbmaterialien gearbeitet. In der Durchfahrt wurde der Stuck als zum Teil erneuert und als Lasur aufgetragen. An den Wandflächen der Durchfahrt wurde eine andere Schablonierung rekonstruiert. Die Deckenmalerei und das Paneel wurden mit Begleitstrichen dargestellt.  

Im Hinterhaus und im Seitenflügel hat Malerfirma und Innungsbetrieb Malermeister Schimpf (Restaurierung  & Gestaltung - exklusive Malerarbeiten) die allgemeinen Malerarbeiten im Treppenhaus ausgeführt.